Gesichtsreinigung

Die richtige Gesichtsreinigung
Bei einer Gesichtsreinigung geht es nicht nur um die Entfernung von Make-Up, Schmutz, überschüssigem Talg und abgestorbenen Hautschüppchen, sondern auch um die Erhaltung der natürlichen Schutzmechanismen der Haut. Hier vor allem der Hydrolipidfilm und der Säureschutzmantel mit einem pH-Wert zwischen fünf und sechs, die ein Eindringen von Keimen und Bakterien in die Hautzellen verhindern.
Die richtige Gesichtsreinigung sollte auf ihren Hauttyp abgestimmt sein. Viel hilft nicht immer viel. Ein zu viel an Pflege kann die Haut auch schädigen. Eine gründliche Reinigung des Gesichts ist für eine gesunde und strahlende Haut genauso wichtig, wie die anschließende Pflege der Haut. Eine gründliche Gesichtsreinigung befreit die Haut und deren Poren von Fett, Pflegeresten, Make-Up und Umweltbelastungen. Sind die Poren verstopft kann die Haut nicht mehr atmen und verhindert die Regeneration dieser. Folge davon sind Mitesser, Pickel, Hautirritatonen, Hautentzündungen und frühzeitige Hautalterung. Eine falsche oder zu häufige Reinigung kann aber auch dazu führen.
Eine gründliche und richtige Gesichtsreinigung besteht aus zwei Schritten. Einmal der Reinigung und als zweites dem Klären. Die Reinigung, mit Wasser oder einem Reinigungsprodukt, ist wichtig, um Schmutz auf der Haut zu entfernen. Das anschließende Klären mit einem Gesichtswasser entfernt Reste vom Reinigungsprodukt und eventuelle Rückstände aus dem Wasser. Das Gesichtswasser tonisiert (erhöht die Spannung der Gesichtshaut) die Haut und fördert die Durchblutung.

Reinigen der Gesichtshaut
  • Entfernen Sie Make-Up, siehe DIY-Rezepte Abschminken
  • das Reinigungsprodukt mit kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen. Gleichzeitig schenken Sie ihrem Gesicht eine feine leichte Massage.
  • Anschließen mit lauwarmen bis kühles Wasser gründlich abspülen. Wärmere Wassertemperaturen trocknen die Haut aus. Wählen Sie deshalb eher niedrigere Temperaturen und kürzere Dauer bei der Gesichtswäsche. Gründliches Spülen ist aber sehr wichtig um Rückstände von Make-Up, Schmutz und Reinigungsprodukte zu entfernen.
  • Am Schluss das Gesicht mit einem weichen und sauberen Tuch abtupfen.
  Klären der Gesichtshaut
  • Das Gesichtswasser mit einem wiederverwendbaren Wattepad auf Gesicht und Hals auftragen. Bitte Augen und Lippen aussparen. Anschließend einfach trocknen lassen.
  • Anschließend Gesichtspflege auftragen bzw. wenn Sie ein Hautöl als Pflege benutzen, verteilen Sie dieses am Besten auf der noch feuchten Haut.
 
Ablauf der Gesichtsreinigung
Morgens die Haut mit Gesichtswasser oder mildem Waschgel von überschüssigem Talg, Schweiß und evtl. der am Abend aufgetragenen Nachtpflege reinigen. Bitte verwenden Sie keine Alkoholhaltigen Produkte, sie trocknen die Haut aus. Anschließend können Sie ihrem Hauttyp entsprechend eine Gesichtspflege verwenden.
Abends sollte die Reinigung gründlicher ausfallen. Make-up, Schmutz und Staubpartikel sollten gründlich entfernt werden. Danach ein Gesichtswasser und/ oder Gesichtspflege auftragen. Nur gereinigte Haut kann Pflegeprodukte optimal aufnehmen.
Eine zu häufige oder falsche Reinigung entzieht der Haut zu viel Talg und trocknet sie aus.
Gesichtsreinigung: Normale Haut
Reinigen Sie ihr Gesicht zweimal am Tag, morgens und abends. Einmal wöchentlich sollten Sie eine Intensivreinigung mit einem Peeling und einer anschließenden Maske machen.
Gesichtsreinigung: Fettiger Haut
Bei fettiger Haut ist zusätzlich zur täglichen Gesichtsreinigung zwei bis dreimal wöchentlich ein Gesichtspeeling ratsam. Außerdem eignen sich antibakterielle Reinigungsprodukte und Gesichtswasser.
Gesichtsreinigung: Normale und Trockene Haut
Trockene und Normale Haut nur abends reinigen, um die Haut nicht zusätzlich auszutrocknen. Über Nacht wird die Haut nicht schmutzig, so dass es am Morgen reicht das Gesicht mit klarem, lauwarmem Wasser zu reinigen.
Je trockener die Haut, desto rückfettender die Reinigungsprodukte. Das Reinigungsprodukt auf die trockene Haut auftragen und kurz einmassieren. Dann mit lauem bis kühlem Wasser abwaschen. Sie können auch gerne einen feuchten Waschlappen oder ein wiederverwendbares Abschminkpad verwenden. Bei trockener Haut bitte darauf achten, dass die Gesichtsreinigungsprodukte ohne Alkohol sind. Alkohol trocknet trockene und sensible Gesichtshaut nur noch mehr aus. Wir empfehlen generell auf Alkohol in der Hautpflege zu achten. Auch ein neutraler pH-Wert der Gesichtsreinigungsprodukte ist empfehlenswert.
Mischhaut hat verschiedene Zonen. Stirn, Nase und Kinn sind eher fettig, Wangen und Augen sind eher trocken. Stirn, Nase und Kinn mit Reinigungsschaum und Peeling reinigen, die restlichen Flächen nur mit Wasser.
Empfindliche oder sensible Haut ohne Alkohol, Parfum und pH-Wert neutral reinigen.
 
Produkte zur Gesichtsreinigung
Die Gesichtsreinigung sollte:
  • Schonend zur Haut sein.
  • Den Säureschutzmantel nicht angreifen
  • pH-Wert um 5,5
  • rückfettend sowie feuchtigkeitsregulierend
 
Das Gesicht nur mit Wasser waschen?
Bei Junger Haut reicht es aus, das Gesicht am Morgen nur mit Wasser zu waschen. Anspruchsvolle reife Haut und vor allem bei hartnäckigeren Rückständen von Make-Up genügt eine Gesichtsreinigung nur mit Wasser nicht. Hier bedarf es ein paar milder Reinigungsprodukte.
 
Abschminken und Augenpflege
Die Haut um die Augen verfügen nur über wenige Talgdrüsen, insofern ist die Haut hier eher trocken und sensibel. Wasserfestes Make-Up lassen sich am besten mit einem Basisöl (z.B. Aprikosenkernöl oder Mandelöl) entfernen. DIY-Rezepte Abschminken.
 
Peeling
Mit einem Peeling werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Zellerneuerung angeregt. Es dient nicht zur Grundreinigung. Aber auch hier gilt: nicht mehr als zwei- oder dreimal pro Woche. Peeling DIY-Rezepte finden Sie hier.

 

 

GESICHTSREINIGUNG
Baumwoll Abschminkpads 100% Oeko wiederverwendbar, 12er Set
TOP
Inhalt:
Baumwoll Abschminkpads 100% Oeko wiederverwendbar, 12er Set
Wir setzen auf den verifizierten Kauf*
17,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 4 (von insgesamt 4)